Kartenspiele

Viele der populärsten und bekannten Tischspiele in einer Spielbank oder auch einem Online Casino sind Kartenspiele verschiedenster Art. Der Grund hierfür ist wohl die einfache Tatsache das Spielkarten generell einfach erhältlich sind und man auch daheim, in der Kneipe, im Freibad mit Freuden und anderen Mitspielern zocken kann. Wir wollen uns in diesem ersten Teil einmal verschiedene Pokervarianten anschauen die man in einem Online Casino (bitte nicht mit einen Online Pokerraum verwechseln!) gegen den Computer/die Bank spielen kann.


Caribbean Stud Poker

Caribbean Stud Poker, so wie eine der besten Varianten im CasinoClub, basiert auf der 5-Karten Stud Poker Variante, außer dass man es nur gegen den Kartengeber/die Bank spielt. Die Spieler platzieren ihren Ante Einsatz und bekommen ihre Karten verteilt. Danach müssen die Spieler 2-mal das Ante auf den Tisch blättern um weiterzumachen, aufgeben oder den Ante Einsatz zu verlieren.

Falls die Kartenhand des Spielers die des Kartengebers schlägt bekommt man eine hübsche Gewinnauszahlung in Höhe des Ante Einsatzes und einem weiteren Betrag der sich nach dem Wert des Kartenblatts richtet. Falls die Kartenhand des Kartengebers beispielsweise kein Ass/König oder höher enthalten sollte, dann qualifiziert sich diese Hand nicht und der Spieler bekommt den Ante Einsatz zurück.

Caribbean Stud Poker ist normalerweise, wie manche Slots auch, mit einem progressiven Jackpotnetzwerk verknüpft. Wenn der Spieler einen Seiteneinsatz, in der Regel $1 platziert, dann hat er oder sie die Chance den progressiven Jackpot knacken zu können. Das gelingt durch einen besonders hohen Kartenwert; ein Royal Flush ermöglicht beispielsweise den Gewinn des gesamten Jackpots der ziemlich oft $100,000 oder mehr betragen kann!


Casino Hold ‘Em

Casino Hold ‘Em ist die Solitaire Version des bekannten Texas Hold‘Em und auch die Regeln und der spielablauf ähneln sich sehr. Beim Casino Hold ‘Em bekommen die Spieler zwei Karten verteilt und platzieren ihren Ante Einsatz. Der Kartengeber bekommt auch zwei Karten verteilt. Danach werden die drei Gemeinschaftskarten auf dem Tisch verteilt. Zu diesem Zeitpunkt kann der Spieler noch passen; verliert dabei aber seinen Ante Einsatz und den möglichen angesammelten Pot. Alternativ kann man den Ante Einsatz verdoppeln und weitermachen.

Falls der Spieler weitermacht werden zwei weitere Karten auf dem Tisch verteilt; danach werden die Kartenhände des Spielers und des Kartengebers miteinander verglichen. Falls der Kartengeber kein Paar 4-er oder besser hat bekommt der Spieler seinen Ante Einsatz zurück. Qualifiziert sich der Kartengeber und der Spieler hat einen höheren Kartenwert, dann bekommt der Spieler seinen doppelten Ante Einsatz als Gewinn zurück.

Ein Seiteneinsatz bei Casino Hold ‘Em wird auch als AA+ Bonuseinsatz bezeichnet. Dieser Einsatz wird einfach auf die erwartende Stärke der Kartenhand platziert (bei der ersten Kartenhand und dem Flop). Ein Paar Asse oder höher zahlt am meisten aus. Im Vergleich zu anderen Seiteneinsätzen ist der AA+ jedoch nicht der attraktivste.

Im zweiten Artikel werden wir uns einmal die anderen eher exotischen Kartenspielvarianten, die man mittlerweile immer öfters in verschiedenen Online Casinos findet, anschauen. Dazu gehören Pokervarianten wie Pai Gow Poker, Red Dog und andere die sich von den europäischen Kartenspielen deutlich unterscheiden. Um die aufgelisteten Pokervarianten auszuprobieren sollte man sie beispielsweise im Spin Palace Casino im Spielgeld- oder Demomodus ohne Risiko testen.